Traditional English and Irish Folk

John Barleycorn

Text, Übersetzung, Hintergrund & Interpretation

Full English - A Collection Of Traditional British Folk Songs ist ein Album des englischen Folk Musikers Mat Williams. Der Multi-Instrumentalist hatte bereits einen erheblichen Anteil an der Produktion der beiden Nursery Rhyme Collections und ebenso der deutschsprachigen Neuen Liedersammlung. Auf unseren Seiten finden sich die Original-Texte aller Songs, ausführliche Hörbeispiele, deutsche Übersetzungen und weitere Erläuterungen. Viel Spaß damit!

Über den Künstler und das Album (alle Lieder und viele Hintergrund-Informationen): Mat Williams - A Collection Of Traditional British Folk Songs

Hörbeispiel John Barleycorn



Englischer Text:

John Barleycorn

There were three men
Came from the west
Their fortunes for to tell
And the life of John Barleycorn as well.

They’ve laid him in three furrows deep,
Laid clods upon his head.
Then these three men made a solemn vow
John Barleycorn was dead,
John Barleycorn was dead.

They let him lie for a very long time,
Till the rain from heaven did fall.
Then little Sir John sprang up his head
And he did amaze them all,
He did amaze them all.

They let him stand till the midsummer’s day,
Till he looked both pale and wan.
Then little Sir John he grew a long beard
And he so became a man,
He so became a man.

Chorus
Fal la la la, it’s a lovely day,
Sing fal la la, lay-o,
Fal la la, fal la la,
It’s a lovely day,
Singing fal la la la, lay-o.

So they have hired men with the scythes so sharp
To cut him off at the knee,
They’ve rolled him and tied him around the waist,
They’ve served him barbarously,
They’ve served him barbarously.

Chorus

They have hired men with the crab-tree sticks,
To cut him skin from bone,
The miller he has served him a-worse than that,
He’s ground him between two stones,
He’s ground him between two stones.

And they’ve wheeled him here,
And they’ve wheeled him there,
They’ve wheeled him to a barn,
And then they have served him a-worse than that,
They’ve bunged him in a vat,
They’ve bunged him in a vat.

Chorus

Well they’ve worked their will on John Barleycorn
But he lived to tell the tale,
For they pour him out of an old brown jug
And they call him home brewed ale,
They call him home brewed ale.

3 x Chorus


Words & Music: Traditional,
arranged & performed by Mat Williams







Briony Williams
Briony Williams

Inzwischen hat auch Mats älteste Tochter Briony ihr erstes traumhaft schönes Acoustic Folk Album Solstice auf unserem Label veröffentlicht, das wir auf unseren Seiten ungekürzt und völlig kostenlos zum Streamen anbieten, incl. aller Texte, deutscher Übersetzung und sprachlichen Anmerkungen. Die englische Sprache in ihrer schönsten Form: Das Acoustic Folk Album Solstice von Briony Williams

Geschichte und Hintergrund von John Barleycorn

Dies ist einer der vielen "Riddles" unter den Folksongs, also gewissermaßen ein gesungenes Rätsel. Fürchterliche Dinge werden dem armen John Barleycorn angetan doch im Laufe des Songs gibt es Anhaltspunkte, was es mit der barbarischen Geschichte in Wirklichkeit auf sich hat.

Zunächst wird er beerdigt, dann aufersteht er im Frühjahr. Ihm wächst euin Bart, was seine Reife belegt - Die Gerstenähre hat viele lange Borsten, wenn sie reif ist. Diese bezeichnet man als Bart. Im Erwachsenenalter wird der arme "Mann" also niedergemäht, zu einem Bündel verknotet, mit Stöcken geschlagen, um das Korn von den Ähren zu lösen, dann auch noch vom Müller misshandelt, bis er schließlich in den Braukrügen ertränkt wird. Oh je.

Dieser Folk Song hätte heute nicht mehr geschrieben werden können. Die Mechanisierung der Landwirtschaft hat dazu geführt, dass viele der beschriebenen Prozesse mittlerweile von einer einzigen Maschine durchgeführt werden, dem Mähdrescher.

Am Ende triumphiert er, wie das alle guten Helden tun sollten und wird zum wichtigsten Inhaltsstoff des Bieres. Selbstgebrautes Ale war wichtig für Farmen und deren Arbeiterschaft. Das niedrig alkoholische Bier war ein sicheres Nahrungsmittel, selbst für Kinder in geringen Mengen. Für das Wasser aus örtlichen Bächen und Quellen galt dies nicht immer. Die Ernte war eine schweisstreibende Arbeit und das Ale wurden den durstigen Arbeitern hinaus auf's Feld gebracht, wo man heute vielleicht eine Teepause einlegt. Zweifelsohne wurde für das Erntemahl ein stärkeres Bier gerreicht.

Die Mechanisierung hat dazu geführt, dass heute keine Extra-Krüfte mehr für die Erntearbeit mobilisiert werden müssen. Wasser aus dem Wasserhahn oder oder ein Besuch im Supermarkt bringen, was man für die Erntefeier zuhause benötigt.

Viele saisonale landwirtschaftliche Prozesse wurden auf diese Weise glorifiziert - The Harvest King, The Corn Dolly, The May Queen und The Maypole Dance. Vielleicht trug dies dazu bei, die unkotrollierbaren Kräfte der Natur etwas weniger bedrohlich erscheinen zu lassen. Es ist aus der heutigen Perspektibve schwer zu verstehen, wie lokal und wie unmittelbar die Nahrungsmittelproduktion war. Es gab keine Geschäfte, zumindest nicht in dem Sinne, wie wir sie heute kennen, und sicherlich keine Supermärkte und definitiv keinen globalen Transport von Grundnahrungsmitteln. Es gab keine grüne Bohnen aus Kenia zur Weihnachtszeit. Weizen konnte gelagert werden und sorgfältig rationiert den Winter überdauern aber wenn der Sommer nass und stürmisch war und das Getreide vor der Ernte plattgedrückt am Boden lag, würde dies in gesamten Gegend zu hungrigen Bäuchen führen. Im Falle großer Trockenheit würde da sGras nicht wachsen, daher gäbe es keine Heu, also auch kein Futter für die Ackerpferde. Wenig oder gar keine Milch von den Kühen. Keine Butter oder Käse für den Markt, milk from the cow. No milk meant no butter or cheese to take to market. Es gab keine Reserve im Falle einer Missernte und es konnte kein Bier gebraut werden - sicherlich eines der geringsten Probleme. Eine Missernte konnte Tod im folgenden Winter bedeuten. Daher ist es kein Wunder, dass Rituale durchgeführt wurden, Übernatürliches Beachtung fand und Lieder darüber gesungen wurden. Alles, was möglicherweise den Wettergöttern gefallen könnte, war es wert, getan zu werden.

Kommentar übersetzt aus dem Englischen,
Originaltext Origin and meaning of John Barleycorn: Gillian Goodman,
© ClassicRocks, Mat Williams 2012