Full English - A Collection of traditional British Folk Songs

Full English - A Collection of traditional British Folk Songs

Video-Vorschau zum Album





Alle CD Songs

Auf diesen Seiten gibt es ausführliche Hörproben aller Songs, mit allen Texten, deutscher Übersetzung und einem Eassay über den Hintergrund und die Entstehung jedes Songs von der ausgewiesenen Folk Expertin Gillian Goodman.

Traditionelle englische und irirsche Folksongs

Briony Williams
Briony Williams

Zusammen mit seinen Freunden aus der englischen Folk-Szene hat Mat Williams diese Sammlung traditioneller Folksongs gesungen und eingespielt im Stil des Irish Folk. Hierbei spielte er auch die meisten traditionellen Instrumente selbst, wie Fiddle, Gitarre, Mandoline, Banjo, Klavier und viele mehr. Unten erzählt er in eigenen Worten von der Entstehung des Albums.

Inzwischen hat auch Mats älteste Tochter Briony ihr erstes traumhaft schönes Acoustic Folk Album Solstice auf unserem Label veröffentlicht, das wir auf unseren Seiten ungekürzt und völlig kostenlos zum Streamen anbieten, incl. aller Texte, deutscher Übersetzung und sprachlichen Anmerkungen. Die englische Sprache in ihrer schönsten Form: Das Acoustic Folk Album Solstice von Briony Williams

Traditionelle Instrumente des Irish Folk

Die Uilleann Pipes (Irish Pipes) - eine irische Variante des Dudelsacks und die Irish Whistles (beides gespielt von Dicky Deegan) verleihen dem Album das ganz besondere Flair des Irish Folk. Ein weiteres typisches Instrument des Irish Folk darf auf diesem Album natürlich nicht fehlen: Die Bodhran Trommel, gespielt von Gerard Byrne. Auf unseren Seiten finden sich die Texte aller Songs, ausführliche Hörbeispiele, deutsche Übersetzungen und weitere Erläuterungen.

Mat Williams über die Entstehung des Albums Full English

Mat WilliamsDer Grundstein für dieses Album wurde in den frühen 70er Jahren gelegt, in meiner Kindheit, als ich die Folkmusic Schallplatten meiner Mutter hörte und als ich hörte, wie Leute diese alten Folksongs sangen. Ich mochte die Musik weil sie großartige Geschichten erzählte und ich versuchte herauszufinden, was sie bedeuteten, oder ich ließ mir ihre Bedeutung erklären, mit all den merkwürdigen und unvertrauten Worten, die Szenen aus dem Landleben in uralter Zeit erzählen. Heute hüpfen meine eigenn Kinder durchs Haus, singen jahrhunderte alte Texte und in der ureigensten Bedeutung von Tradition werden diese Lieder weitergereicht. Die meisten Songs stammen aus ‘Familien’ von Liedern und sowohl die Melodien als auch die Texte sind von Generation zu Generation angepasst und verändert worden, wie ein altertümliches und niemals endendes Spiel von ‘Chinese Whispers’.

Warum habe ich dieses Album nicht bereits früher aufgenommen? Ich weiß es nicht! Aus Mangel an Zeit? Mangel an Gelegenheit? Wie dem auch sei, im September 2011 wurde ich von Mike Wilbury kontaktiert, der mich fragte, ob ich interessiert sei, traditionelle Folksongs für seine multilinguale Seite ClassicRocks zusammenzustellen. Ich hatte Mike bereits einige Zeit zuvor kennengelernt und mit ihm zusammengearbeitet bei der Erstellung der beiden Nursery Rhyme Collections und ebenfalls bei seiner deutschsprachigen Neuen Liedersammlung. Die Idee gefiel mir und ich begann, geeignete Lieder zu suchen. Ich nahm Demoversionen auf, die ich ihm zuschickte. Es wurde bald klar, dass die Lieder auf einem Album erscheinen würden, das weltweit veröffentlicht werden würde und anstelle des ursprünglichen Plans, die Songs lediglich in simplen Gitarrenarrangements einzuspielen, fand ich einige hochkarätige Musiker, die mich bei den Aufnahmen für das Projekt unterstützten.

Dicky DeeganMeine erste offensichtliche Wahl war Dicky Deegan, der Dudelsack- und Irish Whistle Spieler. Ich hatte mit ihm bereits in einer Folkband zusammengespielt in den 90er Jahren und wir standen seitdem in Kontakt. Dicky ist ein Meister der Uilleann Pipes, einer speziellen irischen Variante des Dudelsacks, daher war Dicky einfach ideal für den Job. Als nächstes kontaktierte ich Gerard Byrne und bat ihn, die Bodhran zu spielen. Wir hatten bereits zusammen gespielt und eine meiner tiefsten Erinnerungen an ihn war, wie er auf meiner eigenen Hochzeit spielte, auf einer wundervollen Kopfsteinpflaster Straße in meiner Heimatstadt - welch ein großartiger Tag!

Der letzte ‘Schlüsselspieler’ war einfach zu finden: Mit Ian Watts war ich im Laufe Mat Williamsder letzten Jahre an vielen gemeinsamen Projekten beteiligt. Ian ist der Produzent der beiden Nursery Rhyme Collections, für die ich Fiddles, Mandolinen- und Banjoparts eingespielt habe. Auch Rebecca Leivers, die Hauptsängerin der Nursery Rhyme Collections, steuerte einige Chorstimmen bei, zusammen mit meiner Tochter Briony. Mike Wilbury hat das Album schließlich gemixt und gemeinsam mit Ian und mir produziert.

Die Aufnahmen begannen im Oktober 2011, im Mai 2012 erschien das Album. ‘Full English’ ist ein humorvoller Titel und bezieht sich auf den englischen Ursprung der meisten Titel, wobei der Stil und die Instrumentierung stark nach Irish Folk klingen. Was wir erreichen wollten, war ein Album mit traditionellen englischen Liedern mit der Flair, welches man üblicherweise mit Irsh Folk verbindet. Wir hoffen, dass uns dies gelungen ist und wenn das Album irgendjemandem beim Hören soviel Freude bereitet, wie mir beim Aufnehmen, dann wäre das in der Tat ein großer Erfolg.

Mat Williams, 2012